Vorschule.jpg
VorschuleVorschule

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Schularbeit
  4. Vorschule

Vorschule

Femke Frerichs

Koordinatorin Schularbeit

ist gerne für Sie da!

 

Tel. 07433 / 90 99 877

E-Mail 

"112 - Jeder kann ein Helfer sein!"

Im Jugendrotkreuz werden seit vielen Jahren Programme zur Ersten Hilfe für Kinder angeboten. Die Erfahrungen daraus zeigen, dass Kinder, die früh lernen wie sie sich in Notfällen verhalten, in Gefahrensituationen adäquat reagieren. Deshalb möchten wir die eigenen Fähigkeiten der Kinder stärken, sie in ihrer natürlichen Freude am Helfen unterstützen und Ängste abbauen.

Denn „eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge: Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann, es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann, und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt.“ (Prof. Gerald Hüther)

Wir freuen uns darauf, das Projekt Erste Hilfe in ihrer Kindertageseinrichtungen gemeinsam mit Ihnen und den Kindern umzusetzen.

Zielgruppe

Kindergärten und Kindertageseinrichtungen im Zollernalbkreis.

Ideal sind altersgemischte Gruppen von mindestens fünf bis maximal 20 Kindern zwischen fünf und sieben Jahren.

Projektablauf

Einarbeitung Pädagogische Mitarbeiter in der Kindertageseinrichtung arbeiten sich in das Thema ein. Hierzu erhält die Einrichtung die Arbeitshilfe „112-Jeder kann ein Helfer sein“.

Julia Greßer

Referentin Servicestelle Jugendrotkreuz
Familienprogramme

ist gerne für Sie da!

 

Tel. 07433 / 90 99 13

E-Mail 

Projektstart Eine Fachkraft vom jeweiligen Ortsverein oder vom DRK-Kreisverband Zollernalb e.V. kommt in die Kindertageseinrichtung und gestaltet die erste Stunde zur Ersten Hilfe gemeinsam mit den teilnehmenden Projektkindern und Erzieherinnen.

Umsetzung Innerhalb der Projektwoche werden die Themen

  • Unfälle vermeiden
  • Trösten
  • Hilfe holen und
  • Hilfe leisten

in der Kita gemeinsam mit den Kindern erarbeitet und erlebt.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit ein Rettungsfahrzeug zu besichtigen.

Führungen

Für Kindergartengruppen besteht die Möglichkeit den DRK Kreisverband Zollernalb e.V. zu besuchen.

Hier werden die Kinder von einer Mitarbeiterin in Empfang genommen. Gemeinsam bekommen die kleinen Besucher einen Einblick in eine der  Rettungswachen. Im Anschluss wird, bei Verfügbarkeit,  ein Rettungswagen aktiv besichtigt und erlebt. Erste Scheu sowie  Ängste und Unsicherheiten der Kinder können dabei abgebaut werden.

Zur Terminvereinbarung und für nähere Informationen nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner, siehe oben rechts, Kontakt auf.